Kontaktperson

Blomeier Kathrin Telefon: 09174 978-500

Hilpoltsteiner Burgspiel

burgspiel-logo-heike-baumgaertner-05-2019.jpg

„Der Tod im Birnbaum“, Komödie von Manfred Eichhorn


Seit über 70 Jahren schon wird in der romantischen Burgruine in Hilpoltstein Theater gespielt.
Immer im Sommer ab Mitte Juli bis zum beliebten Burgfest am ersten Augustwochenende bringt
das Hilpoltsteiner Burgspiel-Ensemble ein ausgewähltes Stück auf die einzigartige Freiluftbühne
inmitten der grandiosen Burgkulisse. Unter der Künstlerischen Leitung von Josef Lang und der
Regie von Bernadette Haas- Sörgel geben die begeisterten Laienschauspieler Jahr um Jahr
Dramen und Komödien zum Besten, die das Publikum kurzweilig unterhalten.

In diesem Jahr führen die Burgspieler die Komödie „Der Tod im Birnbaum“ von Manfred
Eichhorn auf: Als eines Tages der Tod beim Leitner erscheint, um diesen auf seinem letzten Weg
zu begleiten, überredet Leitners Frau den Tod, auf den Birnbaum zu steigen, um ein paar Birnen
zu pflücken. Diesen letzten Wunsch nach der Leibspeise „Birne Helene“ hat der Tod dem Leitner
noch zugestanden. Der Birnbaum aber ist mit einem Zauber belegt, so dass der Tod ohne die
Einwilligung von Gottfried Leitner nicht mehr heruntersteigen kann. Die Folge ist nicht nur ein
vermeintlich ewiges Leben für den Leitner, sondern auch die Tatsache, dass trotz Krieg und
schlimmer Krankheit auf Erden niemand mehr sterben kann. Aber nicht nur auf Erden, sondern
auch im Himmel und in der Hölle sorgt dieser Umstand für große Aufregung…

Die Geschichte vom „Tod im Birnbaum“ bringt amüsante Wortstreite zwischen dem Diesseits
und dem Jenseits auf die Bühne und zeigt dabei, dass das Leben untrennbar mit dem Sterben
verbunden sein muss.

Premiere am 13. Juli 2019, Kartenvorverkaufsstart am 1. Juli

Loading...