Menü

Kapelle Lochmühle

Kapelle zur Dreimal Wunderbaren Mutter

Die kleine Rundkapelle „Zur dreimal wunderbaren Mutter“ mit 4m Durchmesser wurde Anfang der 1980er Jahre anlässlich des goldenen Priesterjubiläums von Universitätsprofessor Dr. Alfons Fleischmann – er stammte aus der Lochmühle – errichtet. Sie soll außerdem an das Attentat auf Papst Johannes Paul II. am 13. Mai 1981 erinnern. Durch den offenen Dachstuhl wirkt der Innenraum größer als es das äußere Erscheinungsbild vermuten lässt.
Ein besonderes Baudetail im Inneren ist das schräg in die Mauer eingesetzte bunte Glasfenster „Rose ohne Dornen" sowie das Wort „Friede“ in  vier Sprachen (Hebräisch, Griechisch, Latein und Deutsch), das auf Steintafeln an den Innenwänden der Kapelle angebracht ist. 

Kapelle Lochmühle
Buntes Glasbild "Rose ohne Dornen"
Marienstatue
Logo Metropolregion NürnbergLogo Tourismusverband FrankenLogo Landkreis RothLogo Fränkisches SeenlandLogo Erlebe.BayernLogo Fairtrade Stadt HilpoltsteinLogo Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Kommunen in Bayern e.V.