Menü

Aktuelle Kommunalprojekte

An dieser Stelle informieren wir Sie über bereichsübergreifende und zeitlich begrenzte Projekte der Stadt Hilpoltstein und deren jeweiligen Stand.

Baulückenanalyse

Mehr als 200 Baulücken gibt es in Hilpoltstein und seinen Stadtteilen. Eine 2021 erfolgte Analyse der Stadtverwaltung diente dazu, das Potential vorhandener Grundstücke zu erschließen und Eigentümerinnen und Eigentümer bei Bau oder Verkauf zu unterstützen.

Hintergrund:

In den vergangenen Jahren hat sich Hilpoltstein zu einem sehr attraktiven Wohn- und Arbeitsort im Herzen Bayerns entwickelt. Die Stadt erhält von Einheimischen wie auch Auswärtigen vermehrt Anfragen nach Bauplätzen. Neu ausgewiesene Baugebiete sind innerhalb kürzester Zeit ausverkauft. Gleichzeitig gibt es im Stadtgebiet Hilpoltstein wie auch in den Ortsteilen zahlreiche voll erschlossene, aber unbebaute Grundstücke, die nun systematisch erhoben werden sollten.

Für die Stadt Hilpoltstein war von Interesse, eine Datengrundlage für die weitere Flächenentwicklung zu erstellen. Der Bogen fragte dazu unter anderem ab, ob in den nächsten Jahren ein Bauvorhaben umgesetzt wird, Grundstücke zum Verkauf oder Tausch stehen oder ob die Flächen anderweitig genutzt würden.

  • Die Erhebung unter Eigentümerinnen und Eigentümern erfolgte von Juli bis Oktober 2021.
  • Von mehr als 250 angeschriebenen Personen haben rund 150 eine Rückmeldung gegeben.
  • Die Zahl der Verkaufswilligen ist überschaubar. Die Stadt Hilpoltstein hat sie im Oktober/November kontaktiert und weitere Informationen übermitteln.
Fairtrade Town Hilpoltstein

Seit 2019 ist Hilpoltstein zertifizierte Fairtrade Town und setzt sich für fairen Handel vor Ort und weltweit ein.

Zuletzt wurde der Titel im März 2021 bestätigt. Damit erfüllt Hilpoltstein weiterhin alle fünf Kriterien der Fairtrade Towns. Diese sidn

  • Verabschieden eines Ratsbeschlusses zur Unterstützung des Fairen Handels
  • Einrichtung einer Steuerungsgruppe
  • Faire Produkte in lokalen Geschäften und Gastronomiebetrieben
  • Einbindung der Zivilgesellschaft
  • Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Studie zur Aufarbeitung der NS-Geschichte

Im Sommer 2021 stimmte der Stadtrat einstimmig für die Einrichtung eines Projekts, das sich in den kommenden anderthalb bis zwei Jahren der wissenschaftlichen Aufarbeitung der NS-Vergangenheit Hilpoltstein widmen wird.

Hintergrund:

Antrag im Stadtrat auf die Erstellung einer Studie zur Aufarbeitung der nationalsozialistischen Vergangenheit der Stadt Hilpoltstein.

Inhalt und Ziel:
Es soll eineƒ wissenschaftliche Studie erarbeitet werden, die die historische Entwicklung im Zeitraum der NS-Herrschaft in den Blick nimmt. Dabei steht die Aufarbeitung der nationalsozialistischen Vergangenheit im Stadtgebiet mittels Bestandsanalysen und Archivarbeit, Interviews mit Zeitzeuginnen und Zeitzeugen sowie systematischer Erfassung und Einordnung weiterer Materialien (insbes. Erinnerungen, Fotografien, private Dokumente) im Zentrum.

In einem weiteren Schritt sollen die Erkenntnisse und eine Auswahl von Materialien aus der Zeit der Bevölkerung und insbesondere Schulen, Jugendarbeit und Erwachsenenbildung zugänglich gemacht werden.

Aktueller Stand und nächste Schritte:

Die vielversprechenden Auswahlgespräche sind erfolgt, eine wissenschaftliche Mitarbeiterin ist eingestellt worden. Das Projekt beginnt im Dezember 2021, Anfang 2022 wird es eine hybride Informationsveranstaltung. In diesem Rahmen informieren wir Sie über das Konzept der Studie, Mitwirkungsmöglichkeiten der Bevölkerung und die Bedeutung der Arbeit für die Stadt.

Weitere Projekte

Darüber hinaus arbeitet die Stadt Hilpoltstein an vielen weiteren Projekten, wie dem Facelift der Website, neuen Kultur- und Freizeitangeboten, der Verbesserung der Infrastruktur oder dem Breitbandausbau.

Kontakt

Frau Karolina Albrecht

Corona

Aktuelle Infos zum Thema Corona