Menü

Baulückenanalyse 2021

Mehr als 200 Baulücken gibt es in Hilpoltstein und seinen Stadtteilen. Eine nun anlaufende Analyse der Stadtverwaltung dient dazu, das Potential vorhandener Grundstücke zu erschließen und Eigentümerinnen und Eigentümer bei Bau oder Verkauf zu unterstützen.

bg-hofstetten.jpg

Hintergrund:

In den vergangenen Jahren hat sich Hilpoltstein zu einem sehr attraktiven Wohn- und Arbeitsort im Herzen Bayerns entwickelt. Die Stadt erhält von Einheimischen wie auch Auswärtigen vermehrt Anfragen nach Bauplätzen. Neu ausgewiesene Baugebiete sind innerhalb kürzester Zeit ausverkauft. Gleichzeitig gibt es im Stadtgebiet Hilpoltstein wie auch in den Ortsteilen zahlreiche voll erschlossene, aber unbebaute Grundstücke, die nun systematisch erhoben werden sollen.

Für die Stadt Hilpoltstein ist es von Interesse, eine Datengrundlage für die weitere Flächenentwicklung zu erstellen. Der Bogen fragt dazu unter anderem ab, ob Sie in den nächsten Jahren ein Bauvorhaben umsetzen, Ihr Grundstück veräußern oder tauschen möchten oder ob Sie die Fläche anderweitig nutzen. Das hilft uns dabei, Bedarfe besser mit Angeboten abzugleichen und zu erfahren, wo wir Sie noch besser unterstützen können.

Die Antworten werden streng vertraulich behandelt und ausschließlich intern verarbeitet. Teilnehmende, die Unterstützung vonseiten der Stadt wünschen, werden für die weiteren Schritte gesondert kontaktiert und beraten.

Eine Baulandbörse seitens der Stadt wird nicht eingerichtet. Derzeit liegen der Stadt keine Informationen von verkaufswilligen Grundstückseigentümern vor.

Kontakt

Frau Karolina Albrecht
Logo Metropolregion NürnbergLogo Tourismusverband FrankenLogo Landkreis RothLogo Fränkisches SeenlandLogo Erlebe.BayernLogo Fairtrade Stadt HilpoltsteinLogo Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Kommunen in Bayern e.V.