Kontaktperson

Waldmüller Andreas Telefon: 09174 978-300

Aktuelle Informationen im Stadtgebiet Hilpoltstein aufgrund des Coronavirus

virus-4030721_640.jpg

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wir möchten gleich zu Beginn klarstellen, dass wir mit dieser Information keine Panik betreiben, sondern zur Versachlichung der Thematik beitragen wollen. Wenn Veranstaltungen abgesagt werden müssen, dann dient dies dazu, die Verbreitung des Coronavirus zu verhindern bzw. zumindest zu verlangsamen. Wir verweisen auch auf die bekannten persönlichen Verhaltensregeln des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege (StMPG) im Zusammenhang mit dem Coronavirus (vgl. Merkblatt). Wir bitten Sie dringend, die Vorgaben, Festlegungen, Empfehlungen und Verbote der staatlichen Stellen unbedingt einzuhalten. Reduzieren Sie bitte auch die persönlichen Kontakte - selbst im Freundes- und Familienkreis! Ansonsten müssen wir alle mit weiteren Restriktionen rechnen.

 

Aufgrund der aktuellen Situation und der täglichen Neumeldungen zum Coranavirus, muss derzeit täglich mit einer neuen Bewertung der Situation gerechnet werden.

Nachfolgend haben wir die wichtigsten behördlichen Entscheidungen zum Nachlesen aufgelistet.

Wichtige Kontaktdaten:

Bürgertelefon Staatsministerium für Gesundheit und Pflege (StMGP): 09131 6808-5101 oder 089 122 220

Corona-Hotline des Landratsamtes Roth: 09171 81-1601 oder infektionsschutz@lra-roth.de

Das Ordnungsamt der Stadt Hilpoltstein ist Ihnen auch gerne unter der Tel. 09174 978-300 behilflich.

Abschließend bitte nochmals:
Keine Panik, aber erhöhte Aufmerksamkeit und Rücksichtnahme. Wir hoffen, dass wir bald wieder in einen geordneten Normalzustand zurückkommen. Bleiben Sie auf jeden Fall gesund!

 

Markus Mahl                                            Andreas Waldmüller
Erster Bürgermeister                                 Ordnungsamtsleiter

Aktuelle Allgemeinverfügungen / Rechtsverordnungen

Die Bayerische Staatsregierung hat am 16. März 2020 den Katastrophenfall für ganz Bayern ausgerufen. Damit verbunden ist eine klare Steuerung mit zentralen Eingriffs- und Durchgriffsmöglichkeiten.


Ab 6. Mai 2020 dürfen Sie sich mit mehreren Personen im öffentlichen und privat genutzten Raum aufhalten, die

  • Ihrem eigenen Hausstand angehören,
  • Ihr Ehegatte, Lebenspartner oder Partner einer nichtehelichen Gemeinschaft (respektive Ihre Ehegattin, Lebenspartnerin oder Partnerin in einer nichtehelichen Gemeinschaft) ist,
  • Verwandte in gerader Linie und Geschwister sind sowie
  • Angehörige eines weiteren Hausstands

Es wird darum gebeten, direkte Kontakte zu anderen Menschen auf ein Minimum zu redzuzieren. Wenn Sie andere Menschen begegnen, halten Sie bitte einen Mindestabstand von 1,5 Metern ein.


Mit Wirkung ab dem 9. Mai wird das bestehende Besuchsverbot in Krankenhäusern und stationären Pflegeeinrichtungen, Intensivpflege-WGs, Altenheimen und Seniorenresidenzen sowie stationären Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen gelockert. Voraussetzung ist die strikte Einhaltung strenger Hygienemaßnahmen.

Möglich ist dann einmal täglich der Besuch einer festen, registrierten Kontaktperson oder eines Familienmitgliedes mit fester Besuchszeit, der Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Metern und der Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes für Besucherinnen und Besucher.

Die Einrichtungen haben Schutz- und Hygienekonzepte (insbesondere hinsichtlich Vorkehrungen zu kontrolliertem Zugang, Besuchszonen und Besucherräumen) vorzulegen. Für Personal und Bewohnerinnen und Bewohner beziehungsweise Patientinnen und Patienten sind regelmäßige Testungen sicherzustellen.

Das Gesundheitsministerium wird in Abstimmung mit dem Sozialministerium ein Konzept für den weiteren Fortgang im Bereich der Alten- und Pflegeheime sowie Krankenhäuser (insbesondere Besuchsregelungen) erarbeiten.

Die Maßnahmen dienen vor allem dem Schutz von älteren Menschen in Pflegeeinrichtungen und ebenfalls besonders Schutzbedürftigen in Krankenhäusern.


Wir haben für Sie nachfolgend einige Informationen zusammengestellt:

Fünfte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (5. BayIfSMV) vom 29. Mai 2020)

Häufige Fragen

Infektionsmonitor Bayern (zahlreiche Unterlagen und Informationen)

Bußgeldkatalog

Aktuelle Informationen des Landratsamtes Roth


Informationen zum Thema Corona-Virus des Landratsamtes Roth

Pluspol Hilpoltstein #supportyourlocaldealer - wir sind Hip -


Der Gewerbeverein Hilpoltstein pluspol hat eine Werbeaktion unter #supportyourlocaldealer - wir sind Hip - ins Leben gerufen. Damit verbunden ist die Bitte, die lokalen Unternehmen, Geschäfte und Läden im Stadtgebiet Hilpoltstein auch weiterhin zu unterstützen.


Neuigkeiten zu den Unternehmen und Firmen sind jetzt auch auf Facebook und Instagram abrufbar.

Hier geht's zum Gewerbeverein Hilpoltstein e.V.

Hier geht's zur Facebook-Seite des Gewerbevereins

Hier geht's zum Instagram-Auftritt des Gewerbevereins

Loading...