Menü

Hilpoltstein als „Fahrradfreundliche Kommune in Bayern“ ausgezeichnet

Auszeichnungsveranstaltung AGFK in München; Bürgermeister Markus Mahl nimmt Urkunde entgegen

27. Januar 2022

Am Donnerstag, 27.01.2022, fand online die Auszeichnungsveranstaltung der „Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundliche Kommunen in Bayern e.V. (AGFK)“ statt. In diesem Rahmen wurde die Stadt Hilpoltstein offiziell als Fahrradfreundliche Kommune zertifiziert.

Auf Einladung von Kerstin Schreyer, Staatsministerin für Wohnen, Bau und Verkehr und Matthias Dießl, Vorsitzender AGFK Bayern und Landrat Fürth, wurden insgesamt 15 Kommunen und Landkreise als Fahrradfreundliche Kommune ausgezeichnet.

Bürgermeister Markus Mahl nahm die Urkunde für die Stadt Hilpoltstein virtuell entgegen und betonte dabei die gute Vernetzung mit dem Landkreis und den umliegenden Gemeinden. „Ein besonderes Anliegen ist uns dabei, die Schulwege sicherer zu gestalten. Und dazu trägt der Ausbau der Rad- und Gehwege wesentlich bei. Einerseits weil die Kinder sichere Radwege nutzen können, aber auch weil insgesamt weniger Autos unterwegs sind, wenn die Erwachsenen das Rad nehmen“, erläutert der Hilpoltsteiner Rathauschef.

Seit vielen Jahren arbeitet die Stadt Hilpoltstein an der Verbesserung ihres Radwegenetzes und der Sicherheit für Radfahrerinnen und Radfahrer. Die Stadt hat sich dazu dem anspruchsvollen Prüfverfahren der AGFK mit Erfolg unterzogen und darf sich bis 2028 offiziell „Fahrradfreundliche Kommune in Bayern“ nennen.

Diese Auszeichnung ist eine Anerkennung für das bisher Erreichte in der Radverkehrsentwicklung. Sie erfordert nach sieben Jahren eine Rezertifizierung, bei der weitere Fortschritte erkennbar sein müssen.

Alle zu entwickelnden Maßnahmen zielen darauf ab, den Bedürfnissen der verschiedenen Radnutzergruppen gerecht zu werden. Die Anforderungen der Radfahrerinnen und Radfahrer differieren dabei zwischen Alltags- und Freizeitnutzung. Diesen Unterschieden sowie der vermehrten Nutzung elektrounterstützender Fahrräder entsprechend, soll das Angebot an Radverkehrsanlagen in Hilpoltstein aktuellen Standards angepasst und so eine hohe Akzeptanz der Radverkehrsführungen erzielt werden.

Hilpoltsteins Weg zur Fahrradfreundlichen Kommune:

Der Weg zur Zertifizierung begann bereits im Juni 2017 mit einer Vorbereisung mit Vertretern der AGFK, des ADFC, der Polizei, Herrn Helmut Neuweg als Radverkehrsbeauftragten der Stadt Hilpoltstein sowie Fachleuten aus der Stadtverwaltung. Nach Feststellung der erforderlichen Standards durch die Bewertungskommission, wurde die Stadt Hilpoltstein zum 1. September 2017 als Mitglied in die AGFK Bayern e.V. aufgenommen.

Ein endgültiger Nachweis zur Erfüllung der Aufnahmekriterien muss dann innerhalb von vier Jahren nach Aufnahme in den Verein erfolgen. Dies geschah mit der Hauptbereisung im Jahr 2021. Nun wurde die Stadt Hilpoltstein in feierlichem Rahmen als Fahrradfreundliche Kommune zertifiziert.

Bild (v.l.): Karl Schumacher, StMB; Markus Mahl, Erster Bürgermeister Stadt Hilpoltstein; Matthias Dießl, Vorsitzender AGFK Bayern

Foto: Tobias Hase/AGFK

Logo Metropolregion NürnbergLogo Tourismusverband FrankenLogo Landkreis RothLogo Fränkisches SeenlandLogo Erlebe.BayernLogo Fairtrade Stadt HilpoltsteinLogo Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Kommunen in Bayern e.V.