Menü

„Hilpoltstein 2040“: Kommune startet in einen neuen Stadtleitbildprozess – jetzt sind die Bürgerinnen und Bürger gefragt!

Meine Stadt HIP – Stadtleitbild Hilpoltstein 2040

30. März 2024

Wie soll Hilpoltstein 2040 aussehen? Was wünschen sich die Menschen, die hier leben und arbeiten? Welche Herausforderungen gilt es zu meistern? Diese und weitere Fragen will die Stadt Hilpoltstein in ihrem neuen Leitbildprozess gemeinsam mit der gesamten Bevölkerung angehen.

Ein Stadtleitbild beschreibt, wie sich eine Stadt in den nächsten Jahren entwickeln soll. Die Stadt Hilpoltstein hat sich selbst einen Entwicklungshorizont bis 2040 gesetzt. Ein Leitbild dient dabei als Orientierung und Handlungsrahmen für die örtliche Bevölkerung, für Politik und Verwaltung. Das übergeordnete Ziel ist es, die Stadt Hilpoltstein mit all ihren Ortsteilen zu einer noch attraktiveren und lebenswerteren Stadt zu machen. Der Leitbild-Prozess bezieht dabei wesentliche Handlungsbereiche der Stadtentwicklung ein.

Bei der Leitbildentwicklung werden die Stärken und anstehenden Herausforderungen der Stadt und ihrer Ortsteile beleuchtet. Es werden ebenso Entwicklungsmöglichkeiten und Ziele bis 2040 herausgearbeitet. So soll der gesamte Ort bestmöglich auf Veränderungen in den nächsten Jahren vorbereitet werden. Den gesamten Prozess begleitet die CIMA Beratung + Management GmbH aus Forchheim. Sie wurde vom Stadtrat beauftragt und arbeitet eng mit einer Lenkungsgruppe aus Politik und Verwaltung zusammen.

„Was finden Sie an Ihrer Heimatstadt besonders gut? Wo gibt es Verbesserungsbedarf? Welche (Projekt-)Ideen haben Sie für Hilpoltstein und seine Ortsteile? Wie wichtig finden Sie bestimmte Themen?“ – Diese Fragen stehen im Zentrum der Bürgerbeteiligung. Geplant sind verschiedene Formen der Bürgerbeteiligung an verschiedenen Orten: eine Umfrage vor Ort in Hilpoltstein und in Zell, eine Online-Mitmachkarte, eine digitale Befragung und zwei große Zukunftswerkstätten in Hilpoltstein und Meckenhausen im Sommer.

„Wir hoffen auf eine hohe Beteiligung aus der Bevölkerung.  Denn die ist absolut notwendig, für den jetzt anlaufenden Prozess, aber auch und ganz besonders die spätere Umsetzung“, erklärt Bürgermeister Markus Mahl. „Unsere Bürgerinnen und Bürger sind diejenigen, die sich vor Ort am besten auskennen, unsere Experten, vor allem mit Blick auf die Besonderheiten unserer Ortsteile“.

Über die genauen Termine und deren Ablauf informiert die Projektwebsite. Dort finden sich auch Mitmachkarte und digitale Befragung.

Logo Metropolregion NürnbergLogo Tourismusverband FrankenLogo Landkreis RothLogo Fränkisches SeenlandLogo Digitales AmtLogo Fairtrade Stadt HilpoltsteinLogo Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Kommunen in Bayern e.V.