Bucherscheinung "FRIEDRICH EIBNER" mit Kurzausstellung

friedrich-eibner-nuernberg-hauptmarkt-und-frauenkirche-1850.jpg

Dienstag, 26. Juni 2018

Der Architekturmaler Friedrich Eibner, der im 19. Jahrhundert mit seiner Kunst national und international arrivierte, wurde 1825 in Hilpoltstein geboren. Er entstammte der armen Familie von Georg und Catharina Eibner und wuchs als fünftes von sechs Kindern zunächst im sogenannten Holzgarten vor dem oberen Tor Hilpoltsteins auf. Dank der besonderen Förderung Friedrich Eibners in der damals neu gegründeten Hilpoltsteiner Volks-Zeichnungsschule, in welcher ihn der Zeichenlehrer Max Bittner (1809-1870) unterrichtete, gelang es Eibner schon in jungen Jahren, sein außergewöhnliches Zeichentalent künstlerisch zu entfalten. In den 1840er Jahren ging Eibner schließlich nach München und avancierte dort zu einem der bekanntesten Architekturmaler seiner Zeit. Eibners Bilder waren gefragt und wurden auch von gekrönten Häusern gerne erworben. So zählte beispielsweise König Ludwig II. zu seinen Auftraggebern. 1877 starb Friedrich Eibner in München. Zahlreiche Werke von ihm befinden sich heute in Museen und Kunstsammlungen.

Sein fundiertes Wissen um Eibners Leben und Werk hat nun Willi Stengl in einem 215-seitigen Bild- und Textband zusammengefasst. Das Buch mit dem Titel „FRIEDRICH EIBNER – Architekturmaler aus Hilpoltstein“ ist für 19 Euro in der Residenz Hilpoltstein, Kirchenstraße 1, 91161 Hilpoltstein erhältlich. Es ist in der Schriftenreihe des Museums Schwarzes Roß erschienen.

Zur Bucherscheinung stellt die Stadt Hilpoltstein sieben Werke und zwei Skizzen von Friedrich Eibner aus, die sich im Besitz der Stadt befinden und normalerweise im Archiv verwahrt sind. Für die Zeit vom 2. bis 21. Juli 2018 sind sie in der Residenz Hilpoltstein im Saal Johann Christian (1. OG) zu den regulären Öffnungszeiten zu sehen.

 

Öffnungszeiten:     
Montag bis Donnerstag von 9 bis 17 Uhr, Freitag von 9 bis 15Uhr, Samstag von 10 bis 14 Uhr

Informationen:
Amt für Kultur und Tourismus in der Residenz Hilpoltstein
Kirchenstraße 1, 91161 Hilpoltstein, 09174 978-505, kultur@hilpoltstein.de

Loading...