Bundestagswahl 2021

Am 26. September 2021 findet die Wahl zum 20. Deutschen Bundestag statt. Alle Informationen für Hilpoltstein (Wahlkreis 246) finden Sie auf diesen Seiten.

Im Rahmen der Bundestagswahl wird alle vier Jahre die Volksvertretung der Bundesrepublik Deutschland gewählt. Der Bundestag setzt sich zusammen aus den Abgeordneten der über die Zweitstimme gewählten Parteien und den Wahlkreisdelegierten, die mittels Erststimme gewählt werden. Alle Abgeordneten werden in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl gewählt.


So wird gewählt:

  • Erststimme: Auf der linken Seite des Stimmzettels haben Sie 1 Stimme für die Wahl eines oder einer Wahlkreisabgeordneten ("Direktkandidat" bzw. "Direktkandidatin"). Er oder sie vertritt den Wahlkreis im Bundestag.

  • Zweitstimme: Auf der rechten Seite des Stimmzettels geben Sie der gesamten Liste einer Partei Ihre Stimme. Auch hier haben Sie 1 Stimme für die Wahl einer Landesliste. Diese Stimme ist entscheidend für die Verteilung der Sitze im Bundestag auf die einzelnen Parteien.
    Hier handelt es sich um geschlossene Listen, deren Reihenfolge von der Partei in einer Abstimmung festgelegt wurde. Die Liste kann nicht verändert werden.

  

Wahlen und Barrierefreiheit


Informationen zur Briefwahl

Briefwahlunterlagen Bundestagswahl 2021

Die ersten Briefwahlunterlagen für die Bundestagswahl 2021 wurden bereits versendet.

Die Briefwahlunterlagen für die Bundestagswahl können Sie bis Mittwoch, 22.09.2021, 12:00 Uhr, hier online beantragen. Die Abholung der Briefwahlunterlagen im Rathaus II ist bis Freitag, 24.09.2021, 18:00 Uhr, möglich.

Nur für besondere Ausnahmefälle sind die Rathäuser zu folgenden Zeiten geöffnet:

  • Rathaus II am Samstag, 25.09.2021, von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr und
  • Rathaus I am Sonntag, 26.09.2021, von 8:00 Uhr bis 15:00 Uhr
    Bitte bringen Sie hierzu das als Vollmacht unterschriebene Wahlbenachrichtigungsschreiben mit.

Die Abgabe der Briefwahlunterlagen ist bis Sonntag um 18:00 Uhr möglich (Briefkästen der Rathäuser I und II). Für Rückfragen steht Ihnen das Wahlamt unter der Telefonnummer 09174 / 978-302 gerne zur Verfügung.

Merkblatt für die Briefwahl – Hinweise (431,1 KB)

Merkblatt für die Briefwahl – Wegweiser für die Briefwahl (294,4 KB)


Informationen zur Urnenwahl

Stimmzettel Bundestagswahl

Am 26. September 2021 haben die Wahllokale von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet. Ihrer Wahlbenachrichtigung können Sie entnehmen, in welchem Wahllokal Sie verzeichnet sind. Bitte beachten Sie die Hinweise zu den Hygienemaßnahmen für die Bundestagswahl 2021.

Hygienekonzept zur Bundestagswahl 2021

Aufgrund der derzeit geltenden 14. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung werden für die Durchführung der Wahl zum 20. Deutschen Bundestag Hygienemaßnahmen ergriffen. Die 3-G-Regel gilt nicht in den Wahllokalen (vgl. § 3 Abs. 1 Satz 1 Nrn. 1 u. 2 der 14. BayIfSMV).

Bei Krankheitssymptomen – Briefwahl beantragen!

Wir bitten alle Wählerinnen und Wähler mit SARS-CoV-2 kompatiblen Symptomen (z. B. Atemwegsinfektion wie Husten, Schnupfen oder Fieber, unspezifische Allgemeinsymptome, Geruchs- oder Geschmacksbeeinträchtigung) von der Briefwahl Gebrauch zu machen. Die entsprechenden Anträge können die Wählerinnen und Wähler – wie andere Erkrankte auch – noch bis 15:00 Uhr des Wahltages stellen oder stellen lassen.

Grundsätzlich gilt für den Ablauf der Bundestagswahl:

▶︎ Mindestabstand:

  • Mindestens 1,50 m zwischen Tischen, Wahlkabinen und Wahlurnen
  • Einbahnstraßensystem wo möglich

▶︎ Hygiene:

  • Stimmabgabe mit eigenem Schreibzeug
  • Desinfizierte Stifte werden vorgehalten und nach Stimmabgabe erneut desinfiziert.
  • häufig kontaktierten Oberflächen werden regelmäßig gereinigt und desinfiziert.

▶︎ zulässige Personenzahl:

  • Personenzahl bemisst sich nach Anzahl der Stimmabgabemöglichkeiten (Wahlkabinen) und Betreuung durch Wahlvorstand.
  • Nach der Stimmabgabe sollten die Stimmberechtigten den Wahlraum zügig verlassen.
  • Warteschlangen im Wahlraum sind zu vermeiden.
  • Bei Wahlbeobachtung sind Abstände einzuhalten, Wahlhandlungen Dritter dürfen nicht einsehbar sein.

▶︎ Lüften:

  • Stoßlüften mind. alle 20 Minuten

▶︎ Maskenpflicht:

  • In den Wahlräumen gilt während des gesamten Aufenthalts Maskenpflicht
  • Erlaubt sind medizinische Gesichtsmasken (OP-Masken) und FFP2-Masken
  • In den Wahlräumen werden Masken, sofern sie vergessen worden sind, vorgehalten.
  • Masken dürfen abgenommen werden, wenn
    - dies zur Identifizierung durch den Wahlvorstand gefordert wird
    - wenn alle Personen im Wahlraum feste Plätze eingenommen haben und ein zuverlässiger Mindestabstand von 1,5 m zu haushaltsfremden Personen eingehalten werden kann.
  • Ausgenommen sind Kinder unter 6 Jahren sowie Personen, die durch die Vorlage eines ärztlichen Attestes im Original nachweisen, dass sie keine Maske tragen können (vgl. § 2 Abs. 3 Nrn. 1 u. 2 der 14. BayIfSMV). Bitte beachten Sie hierzu die Vorgaben des ausführlichen Hygienkonzeptes.

▶︎ Hinweise zu Verstößen gegen die Maskenpflicht

Personen, die nicht von der Maskenpflicht ausgenommen sind und dieser Pflicht nicht nachkommen wollen, können vom Wahlvorstand gemäß § 31 Satz 2 BWahlG aus dem Wahlraum verwiesen werden, da sie die Ordnung im Wahllokal stören.

Durch die Verweisung verlieren sie nicht ihr Wahlrecht, da sie ihr Wahlrecht jederzeit ausüben dürfen, sofern sie nicht gegen die Ordnung im Wahlraum verstoßen.

Das Nicht-Tragen der OP-Maske stellt eine Ordnungswidrigkeit nach § 19 Nr. 1 der 14. BayIfSMV dar, die mit Bußgeld bis zu 25.000 € bedroht ist.

 


Loading...