Kontaktpersonen

Radverkehrsbeauftragter Neuweg Helmut Telefon: 09174 3998

Stadlbauer Nicole Telefon: 09174 978-408

Hilpoltsteins Entwicklung zur Fahrradfreundlichen Kommune

Radfahrer Stadt

Der Grundriss der Altstadt von Hilpoltstein ist zumeist durch enge Straßenräume geprägt, in denen der Bau von eigenständigen Radwegen nur schwer möglich ist. Anders ist die Situation entlang der 5 Hilpoltstein durchziehenden Staatsstraßen. Hier wurden an diesen viel befahrenen Straßen vor ca. 15 Jahren straßenbegleitende Geh- und Radwege angelegt. Seit ca. 10 Jahren werden in großen Umfang straßenbegleitende Geh- und Radwege zwischen den einzelnen Ortsteilen mit Anbindung an das regionale und überregionale Radwegenetz gebaut.

Durch die Beauftragung des Radverkehrskonzeptes im Jahr 2017 sollen durch die Realisierung zahlreicher Maßnahmen die Lücken in der bestehenden Radinfrastruktur geschlossen werden.

Im Auftrag der Stadt Hilpoltstein entwickelt die BERNARD ingenieure GmbH unter Berücksichtigung der Kriterien für eine Mitgliedschaft in der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Kommunen in Bayern e. V. (AGFK Bayern) ein Konzept für den Radverkehr.

Im Rahmen des Projektes wird ein gesamtstädtisches Radverkehrsnetz einschließlich aller Stadtteile für den Alltags- und Freizeitradverkehr entwickelt. Auf Basis der Analyse der bestehenden Radverkehrsinfrastruktur werden Mängel aufgezeigt und Maßnahmen zur Behebung dieser aufgelistet. Das Radverkehrskonzept bildet somit den Handlungsrahmen zur Förderung des Radverkehrs in der Stadt für die nächsten Jahre.

Alle zu entwickelnden Maßnahmen zielen darauf ab, den Bedürfnissen der verschiedenen Radnutzergruppen gerecht zu werden. Die Anforderungen der RadfahrerInnen unterscheiden sich dabei im Alltag und in der Freizeit. Diesen sowie der vermehrten Nutzung elektrounterstützender Fahrräder entsprechend, soll das Angebot an Radverkehrsanlagen in Hilpoltstein nach aktuellen Standards angepasst und so eine hohe Akzeptanz der Radverkehrsführungen erzielt werden.

Vergangene Aktionen rund um den Radverkehr

stadtradeln.jpg

Hilpoltsteiner Stadtradeln, eine Initiative für mehr Radförderung, Klimaschutz und Lebensqualität

Die Stadt Hilpoltstein beteiligt sich dieses Jahr vom 28. Juni bis 18. Juli 2021 zum Ersten mal an der Aktion "STADTRADELN".

gredl-radweg_infotafel_6145.jpg

AOK-Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit"

Auch die Mitarbeiter der Stadt Hilpoltstein nehmen an der Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit" teil und tun damit schon auf dem Weg zur Arbeitsstelle etwas für ihre Gesundheit.

 

buergerwerkstatt.jpg

Bürgerwerkstatt Radverkehr am 17.11.2017

Am 17.11.2017 fand in der Mittelschule in Hilpoltstein eine Bürgerbeteiligung zum Radverkehrskonzept statt. Hierbei konnten Bürgerinnen und Bürger mitwirken, indem sie die Situation vor Ort bewerteten und bestehende Mängel in der Radverkehrsinfrastruktur aufzeigten.

 

Radverkehrskonzept der Stadt Hilpoltstein

bild-radverkehrskonzept.jpg

Baumaßnahmen:

Die Stadt Hilpoltstein hat durch das Ingenieurbüro BERNHARD aus Aalen ein Radverkehrskonzept erarbeiten lassen. Ziel ist es, möglichst viele dieser Maßnahmen für den Radverkehr umzusetzen und zu verbessern. In vielen Bereichen wurden durch Umbau- bzw. Verbesserungsmaßnahmen Umgestaltungen vorgenommen.

Verbesserte Beschilderung:

Alle überregionalen Radwege wurden inzwischen von Herrn Neuweg, als Radverkehrsbeauftragten der Stadt Hilpoltstein, FGSV-konform ausgeschildert. Die Stadteigenen touristischen Radwege HIP 1 bis HIP 3 sind auf dem Hauptnetz FGSV-konform ausgeschildert und in den Flurwegen mit zusätzlicher eigenen HIP-Zwischenwegweisern beschildert. Der Rest des Hilpoltsteiner überörtlichen Radwegenetzes ist oder wird aktuell ausgeschildert.

Weitere Maßnahmen:

Hier finden Sie alle Unterlagen zum Radverkehrskonzept in Hilpoltstein.

Maßnahmenkataster (16,4 MB)

Bericht (252,7 KB)

Parken (6,3 MB)

Radverkehrsnetz (1,2 MB)

Wunschlinien (580,9 KB)

planungen-radverkehr_auszug-planungen-bendias.jpg

Planungsentwürfe Altstadtring

Im Zuge des Radverkehrskonzeptes wurde in der Stadtratssitzung am 05.03.2020 eine ausgearbeitete Vorzugslösung für den Bereich des Altstadtrings vorgestellt.

Vorzugslösung vom 18.10.2019 (9,3 MB)

Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Kommunen in Bayern e. V. (kurz AGFK)

Loading...