Partnerregion Canton Seilhac

Das Canton Seilhac im Limousin und die Burgstadt Hilpoltstein verbindet seit Jahrzehnten eine gute Freundschaft. Was Ulla Konietzka 1978 mit einem ersten Schüleraustausch der Realschule und Kontakten der Hilpoltsteiner Sozialdemokraten begann, wurde mit einem regen Austausch der Fußballer fortgesetzt. Im Jahr 2000 konnte dann die offizielle Städtepartnerschaft zwischen Hilpoltstein und dem Canton Seilhac begründet werden.

Die Anfänge
Bei einer Begegnung der SPD mit den Sozialisten aus Frankreich trafen sich das Ehepaar Lucette und Dede Chassagne und Gerhard Koller vom TV Hilpoltstein bei einem Abendessen im Kreuzwirtskeller. Ein erster Kontakt auf sportlicher Basis war hergestellt. Bei einem Aufenthalt in Seilhac im Sommer 1981 konnte Koller dann auch die Fußballabteilungsleiter kennen lernen. Gegenseitige Besuche der Fußballer folgten. Noch bis heute reist man gerne ins Limousin.

Schüleraustausch
In den Jahren seit 1978 besuchten regelmäßig Schülergruppen die jeweils andere Region. Alle interessierten Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen, die das Fach Französisch als Wahlpflicht- oder als Wahlfach belegen, können seither Austauschpartner bei sich aufnehmen. Die eigenen Sprachfertigkeiten zu verbessern steht im Vordergrund, die Schüler lernen aber auch Land und Leute kennen. Informationen zum Schüleraustausch finden Sie auch auf der Seite der Realschule Hilpoltstein.

Offizielle Städtepartnerschaft
Am 16. Juli 2000 war es dann soweit: 22 Jahre nach dem ersten Schüleraustausch wurde in Hilpoltstein die Partnerschaftsurkunde unterzeichnet. Neun Bürgermeister und der Conseiller Général aus dem Canton Seilhac und Hilpoltsteins damaliger Bürgermeister, Helmut Neuweg, bestätigten mit ihrer Unterschrift die Verbindung der beiden Partner. Über 1.200 Kilometer trennen die mittelfränkische Kleinstadt und das französische Canton im Limousin – beide sind aber durch viele persönliche Freundschaften verbunden.

Loading...