Aufgabenbereich

Kontaktperson

Walter Herbert Telefon: 09174 978-101

Förderverfahren 2 - Bestandsaufnahme

Bestandsaufnahme für den Breitbandausbau

Der Freistaat Bayern strebt mit dem neuen Förderprogramm einen schrittweisen Ausbau von hochleistungsfähigen Breitbandnetzen in Bayern mit Übertragungsraten von mindestens 50 Mbit/s im Downstream und mindestens 2 Mbit/s im Upstream (Netze der nächsten Generation, NGA-Netze) an. Die Stadt Hilpoltstein hat in einer Bestandsaufnahme die Ist-Versorgung ermittelt und ein vorläufiges Erschließungsgebiet festgelegt, in dem Ausbaubedarf für ein NGA-Netz bestehen könnte. Die Ist-Versorgung und das vorläufige Erschließungsgebiet sind in nachfolgender Dokumentation dargestellt. Hierbei wurden auch die Gebiete aus dem 1. Durchlauf farbig gekennzeichnet.

Karte mit der Ist-Analyse vor der Markterkundung (1,2 MB)

Tabelle mit der Ist-Analyse vor der Markterkundung (169,2 KB)

Markterkundung – Bekanntmachung

Markterkundung für einen Breitbandausbau

Die Stadt Hilpoltstein führt eine Markterkundung im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen in Bayern durch. Die Anfrage zur Markterkundung wird im nachfolgenden Dokument zum Download bereitgestellt.

Bekanntmachung der Markterkundung (132,3 KB)

Markterkundung - Ergebnis

Ergebnis der Markterkundung Frist 17.08.2016 bis 26.09.2016

Die Stadt Hilpoltstein hat eine Markterkundung gemäß Breitbandrichtlinien – BbR – durchgeführt.
Die Ergebnisse sind im nachfolgenden Dokument dargestellt.

Ergebnis der Markterkundung (97,6 KB)

Karte mit der Ist-Analyse nach der Markterkundung (1,2 MB)

Tabelle mit der Ist-Analyse nach der Markterkundung (168,1 KB)

Auswahlverfahren Bekanntmachung

Bekanntmachung der Auswahl eines Netzbetreibers für den Aus- bzw. Aufbau eines NGANetzes

Die Stadt Hilpoltstein führt ein Auswahlverfahren zur Ermittlung eines Netzbetreibers für den Aus- bzw. Aufbau eines NGA-Netzes in einem/mehreren von der Stadt definierten Erschließungsgebieten im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen in Bayern (BbR) durch. Die Unterlagen der Bekanntmachung werden hier bereitgestellt.

Bekanntmachung des Auswahlverfahrens - Förderverfahren 2 (303,0 KB)

Anlage zum Auswahlverfahren (667,6 KB)

Übersicht des vorläufigen Erschließungsgebiets (1,2 MB)

Ausbau im Förderverfahren 2

Die Stadt Hilpoltstein hat den Ausbau der Breitbandversorgung für weitere Bereiche ausgeschrieben. Im Rahmen des „Höfeprogramms“ soll die Versorgung mit schnellem Internet insbesondere in kleineren Ortsteilen verbessert werden.
Der Stadtrat hat der Telekom aufgrund ihres Angebots 12.12.2017 den Zuschlag zum technischen Breitbandausbau erteilt. Die vorgesehene Auswahl des Netzbetreibers steht unter dem Vorbehalt einer positiven Plausibilitätsprüfung, der Bewilligung der staatlichen Förderung gemäß Breitbandrichtlinie und der Zustimmung der Bundesnetzagentur zum Kooperationsvertrag.
Die Beauftragung der Telekom beinhaltet den Ausbau folgender Bereiche:

  • Altenhofen
  • Auhof
  • Bischofsholz
  • Federhof
  • Heindlhof
  • Heuberg Seemeisterstelle
  • Hilpoltstein (Gymnasium, Realschule, Mittelschule, Grundschule, Schule Regens Wagner)
  • Hilpoltstein (Gewerbegebiet Kränzleinsberg Teilbereich)
  • Hofstetten (Teilbereich West)
  • Holzi
  • Kauerlach
  • Knabenmühle
  • Lösmühle
  • Minettenheim
  • Patersholz
  • Paulusmühle
  • Riedersdorf
  • Seitzenmühle
  • Unterrödel (Betonwerk)
  • Zereshof

Die Grundstücke von 411 Anwesen bzw. Haushalten in den genannten Bereichen werden direkt mit einem Glasfaseranschluss angeschlossen. Im Rahmen des Ausbaus können die Grundstückseigentümer einen Glasfaseranschluss ins Gebäude beantragen. Diese Technik ermöglicht Bandbreiten von derzeit bis zu 1.000 Mbit/s im Download und 500 Mbit/s (Businessanschlüsse bis 1.000 Mbit/s) im Upload.

Weitere Schritte:

  • Plausibilitätsprüfung des Landesamtes für Digitalisierung, Breitband und Vermessung (2018)
  • Bewilligung der staatlichen Förderung durch die Regierung von Mittelfranken (2018)
  • Unterzeichnung des Kooperationsvertrags zwischen Stadt und Telekom (2018)
  • Zustimmung der Bundesnetzagentur zum Kooperationsvertrag (2018)
  • Umsetzung der Ausbauarbeiten und Anschluss ans Netz innerhalb von 48 Monaten nach Unterzeichnung des Kooperationsvertrags (ca. 2022)

Versorgungskarte Hilpoltstein - einschließlich Förderverfahen 2

Die Karte zeigt alle Gebiete, die nach der Umsetzung der im Förderverfahren 2 geplanten Maßnahmen mit Internetanschlüssen schneller 25 Mbit/s versorgt sein werden.

Ortsteile hellblau: Ausbau im Förderverfahren 1 (Abschluss des Ausbaus noch im Jahr 2018)

Ortsteile violett: Ausbau im Förderverfahren 2 (Umsetzung bis zum Jahr 2022)

Versorgungskarte (2,0 MB)

Loading...