Kunstausstellung "Leben mit allen Sinnen"

monika-heller-cole-element-wasser-i.jpg

Samstag, 02. September 2017

Die weltweit bekannte Porzellandesignerin und Malerin Monika Heller-Cole stellt ein letztes Mal aus. In der Residenz Hilpoltstein zeigt sie ihr umfassendes Lebenswerk. Die bedeutsame Ausstellung trägt den Titel "Leben mit allen Sinnen" und will dem tiefen künstlerischen Empfinden und Schaffen von Monika Heller-Cole und ihrem verstorbenen Mann Donald F. Cole Ausdruck verleihen. Zu sehen sind Aquarelle, Zeichnungen und Fotografien.

Die Werkschau spiegelt die außergewöhnliche Laufbahn der Künstlerin wider. Ihre Karriere begann die Tochter eines Goldschmieds 14-jährig mit einer akademischen Grundausbildung in der Staatlichen Porzellanmanufaktur Meißen und der Ausbildung zur Porzellanmalerin. Ende der 50er Jahre prägte sie auch Hutschenreuther Porzellan mit ihrem Namen. In den 60er Jahren lebte sie in den USA und avancierte dort als Lithografin und Designerin weiter zu einer international gefragten Künstlerin. Zurück in Deutschland verschrieb sie sich in den 70ern verstärkt der Kunstmalerei. Gleichzeitig arbeitete sie im Fach des Porzellans, der Keramik und Emaille für die großen, renommierten Häuser unter anderem in England, Japan, Luxemburg, Israel, Südafrika und nicht zuletzt den USA und Deutschland. Als Designerin fand sie auf diesem Spezialgebiet nun auch Eingang in verschiedene Verlage. Ab den 90er Jahren verlegte sie sich ausschließlich auf die Malerei, vornehmlich das Aquarell. Viele Studien aus dieser Zeit rühren von ihren langen Aufenthalten auf dem Balkan, in der Slowakei und in Florida.

Erstmals zeigt Monika Heller-Cole in einem eigenen Teil der Ausstellung posthum Fotografien ihres Mannes Donald F. Cole, der das Schaffen seiner Frau und die Lebensorte der Kosmopolitin mit seinen Aufnahmen dokumentiert hat.

"Leben mit allen Sinnen" offenbart eine Künstlerin, deren Werk in inniger Verbundenheit mit der Natur und in intensiver Wahrnehmung der Welt wie auch der Menschen und Geschehnisse um sie herum entstanden ist. 

 

Vernissage
Freitag, 29. September 2017, 19.00 Uhr
Laudator: Hartmut Lehmann, 1. Vorsitzender des Kultur- und Verschönerungsvereins Allersberg

 

Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag von 9.00 bis 17.00 Uhr
Freitag von 9.00 bis 15.00 Uhr
Samstag von 10.00 bis 14.00 Uhr

November
Montag bis Donnerstag von 9.00 bis 17.00 Uhr
Freitag von 9.00 bis 13.00 Uhr


Residenz Hilpoltstein, Kirchenstraße 1

Alle Informationen zusammengefasst finden Sie im Folder hier!

Loading...